Eröffnung einer Ausstellung
der Künstlerin Brigitte Krug

Punkte, Linien, Flächen, Farbe, Papier – der Umgang mit diesen Mitteln erscheint ungeordnet und spielerisch. Nicht denken, sondern geschehen lassen und beobachten – an dieser Form ihrer Kunst möchte Brigitte Krug uns teilhaben lassen. Der Blick aufs Ganze wird zur Überraschung und Inspiration.

1952 in Berlin-Weißensee geboren, absolvierte Brigitte Krug von 1977–1980 ein Studium an der Fachhochschule für Werbung und Gestaltung in Berlin, mit dem Abschluss Diplom-Design (FH). Seit 1980 war sie Mitglied im Verband Bildender Künstler. 2012 trat sie der Künstlergruppe im Amalienpark bei, unter der Leitung von Annette Gundermann. Brigitte Krug sagt von sich: „Malen ist für mich immer ein Experiment.“